27.04.2022 | By Tamara From
AktuellMagiCAD für RevitTipp des Monats
Embedded Youtube video can't be displayed. Please accept statistics, marketing cookies to watch this video.

MagiCAD für Revit bietet TGA-Planenden die Möglichkeit, herstellerspezifische Geräte für die Modellierung von Luftkanalnetzen zu verwenden. Seit der Version MagiCAD 2022 UR-2 ermöglicht zusätzlich die neue Funktion „Generisches RLT-Gerät“ die unkomplizierte Herstellung und Konfiguration von herstellerunabhängigen RLT-Geräten. 

Wir starten mit einem bereits fertig modellierten Luftkanalnetz. Über den Reiter „MagiCAD Ventilation“ gehen wir auf die Funktion „Generisches RLT-Gerät“.

Es öffnet sich das Dialogfenster „Generisches RLT-Gerät“.

RLT Berechnungsdialog

Hier stehen uns eine Reihe von Konfigurationsmöglichkeiten zur Verfügung und wir können beispielsweise manuell die Größen für die jeweiligen Anschlüsse oder das Gerät angeben. Alternativ kann man direkt im Modell den entsprechenden Kanal der benötigten Luftart (Außenluft, Zuluft, Abluft, Fortluft) auswählen. Dabei werden jeweils notwendige Daten, wie die Abmessungen der Anschlusskanäle und Leistungsdaten wie der Gesamtdruckverlust oder auch der Volumenstrom, aus dem Netz in die Funktion übertragen. Eine 3D-Vorschau innerhalb des Funktionsdialogs bietet die Möglichkeit, die Konfiguration visuell zu überprüfen. 

 Die Daten müssen demnach nicht im Vorfeld einzeln eingegeben werden. Sie werden ganz einfach aus dem fertigen Kanalnetz übernommen. Das erlaubt die schnelle Konfiguration eines einfachen, aber zugeschnittenen RLT-Gerätes. Zusätzlich kann man dem Gerät im Funktionsdialog „Generisches RLT-Gerät“ weitere Informationen zuordnen und diese anschließend in das Modell spielen. 

Diese generischen RLT-Geräte werden oft als Platzhalter eingesetzt. So wird bereits in frühen Leistungsphasen der notwendige Platzbedarf im Revit-Modell hergeleitetund auch dargestellt. 

Die Einfachheit der Zusammenstellung des RLT-Gerätes, der Konfiguration sowie die Möglichkeit weitere Informationen hinzuzufügen, machen dieses Tool über alle Leistungsphasen hinweg sehr nützlich. 

Ist unser generisches RLT-Gerät vollständig konfiguriert, können wir es per Klick auf die Dialog-Schaltfläche „OK“ in das Modell laden und der Dialog schließt sich.  

Die Daten können über die Funktion auch separat in eine Exceldatei exportiert werden. Unser Fokus liegt aber klar auf der Revit-Familie, die in das Modell geladen wird. Vorggaben für RLT

Ist die Modellierung abgeschlossen und der Anschluss der einzelnen Kanäle an das RLT-Gerät erfolgt, können die komplexen Berechnungen von MagiCAD im Bereich der Lüftungstechnik genutzt werden.

Um das Kanalnetz inklusive unseres RLT-Gerätes berechnen zu lassen, gehen wir im Hauptmenü auf den Bereich „MagiCAD Ventilation“ und zur Funktion „Berechnungen“. Wir wählen die Berechnungsart „Einregulierung“.

Der Dialog „Einregulierung Optionen“ öffnet sich. Mit Klick auf „OK“ wird die Berechnung durchgeführt. Der Dialog schließt sich und die Ergebnisse werden uns im Berechnungsbericht angezeigt, der sich automatisch als Fenster öffnet.

Newsletter abonnieren

First Name*
Last name*
E-mail*
Company*
Branche*
Country*

Alle personenbezogenen Daten werden gemäß den Datenschutzbestimmungen behandelt

Archiv

Kategorien