06.06.2014 | By editor

Die TGA-Planer des Puuvilla-Einkaufszentrums bauen auf MagiCAD

Copyright © 2014 Tekla Corporation

Mit Hilfe von MagiCAD plante Projectus Team Oy die Gebäudetechnik für das Puuvilla-Einkaufszentrum, das bei den Tekla Global BIM Awards 2013 in der Kategorie „Bestes BIM-Gesamtprojekt“ ausgezeichnet wurde. Das Puuvilla-Einkaufszentrum wird derzeit nahe dem Stadtzentrum von Pori, Finnland, auf dem alten Fabrikgelände einer Baumwollspinnerei aus dem späten 19. Jahrhundert errichtet. Das Projekt umfasst sowohl Neubauten als auch den Umbau alter Industriegebäude zu modernen Gewerberäumen.

Insgesamt erstreckt sich das Projekt über eine Fläche von 100.000 m2, wovon 43.000 m2 für Gewerberäume vorgesehen sind. Die Bauarbeiten für das Einkaufszentrum begannen 2012 und sollen planmäßig Ende 2014 abgeschlossen werden.

Preisgekrönte Nutzung von BIM-Methoden

Skanska, der Hauptauftragnehmer bei diesem Projekt, ist ein Wegbereiter in der Nutzung von BIM-Methoden. Das Projekt Puuvilla ist ein ausgezeichnetes Beispiel dafür, wie BIM-Methoden die Projekteffizienz steigern und den Informationsfluss während der Planung, Konstruktion und Installation der Gebäudetechnik verbessern können.

Auf der Baustelle des Puuvilla-Einkaufszentrums tragen verantwortliches Personal und Subunternehmer stets iPads bei sich, um das Gebäudemodell vor Ort und bei Koordinationsbesprechungen nutzen zu können. Auf der Baustelle wird zudem ein großer Touchscreen-Computer mit wetterfestem Gehäuse verwendet. Mit diesem sogenannten „BIM-Kiosk“ können Bauhandwerker und Installateure das Gebäudemodell bei Bedarf direkt vor Ort prüfen.

Copyright © 2014 Tekla Corporation

Effiziente Planung von Gebäudetechnik mit MagiCAD

Für das Entwerfen der Rohrleitungs-, Lüftungs- und Elektriksysteme des Projekts, sowie zur Optimierung der Energieeffizienz nutzte Projectus Team Oy die Anwendungen Heating & Piping, Ventilation, Electrical und Comfort & Energy von MagiCAD für AutoCAD. Was die Energieeffizienz betrifft, strebt das Projekt eine LEED-Zertifizierung in Gold für ökologisches Bauen an.

„Zu den anspruchsvolleren Aspekten des Projekts zählte u. a. die Gebäudetechnik für die alten Industriegebäude, da die Inventarmodelle, die durch Laserscanning-Vermessung der vorhandenen Gebäude erstellt wurden, nicht so präzise waren wie die Modelle der Neubauten“, erklärt Elektroingenieur und BIM-Experte Olli Hoskari von Projectus Team Oy.

„Das Projekt wurde mithilfe eines IFC-Kombinationsmodells koordiniert, in das die Gebäudetechnikmodelle gemäß Terminplan in regelmäßigen Abständen eingelesen wurden. Dieses Kombinationsmodell hat es in vielen Fällen ermöglicht, den unterschiedlichen Projektpartnern einen Gesamtüberblick über das Projekt zu bieten. Im Hinblick auf die Gebäudetechnik war es uns sehr wichtig, dass MagiCAD die Erstellung der benötigten Ansichten und Stücklisten, eine effiziente Kollisionskontrolle sowie die Synchronisierung des Gebäudetechnikmodells mit dem Strukturmodell im IFC-Format ermöglicht“, so Hoskari.

Copyright © 2014 Tekla Corporation

Weiterlesen:

http://www.tekla.com/company/news/tekla-global-bim-awards-winners-announced 
http://www.tekla.com/global-bim-awards-2013/bim-puuvilla.html

Image
/sites/default/files/images/case/Puuvilla_kuva6_thumb.jpg

Footnote DE

Im Januar 2019 haben wir unsere Marke unter MagiCAD vereinheitlicht. Progman Oy und unsere Tochtergesellschaften CADCOM AB und Progman Software UK Ltd. wurden in MagiCAD Group umbenannt. Darüber hinaus wurde die MagiCloud in MagiCAD Cloud umbenannt.