Suche

Funktionsbeschreibung – MagiCAD 2025 für Revit

MagiCAD 2025 für Revit enthält alle neuen Funktionen und Verbesserungen vorheriger MagiCAD-Versionen.
Gerne können Sie auch einen Blick auf die wichtigsten Funktionen der neuesten MagiCAD 2024-Versionen UR-1 und UR-2 werfen.

Achtung: MagiCAD 2025 für Revit 2025 enthält keine elektrischen Berechnungen von Schneider und kein „Supports & Hangers“ Modul. Diese sind nur für Revit 2023.1 und Revit 2024 verfügbar. Die Ursache dafür ist die Versionsänderungen des .NET Frameworks in Autodesk Revit 2025. Die Unterstützung von Revit 2025 für beide Funktionalitäten wird voraussichtlich in der nächsten Version von MagiCAD hinzugefügt werden.


1. Support für Autodesk Revit 2025

Alle Module

MagiCAD 2025 ist kompatibel zur neuen Version Autodesk Revit 2025 und zu den vorherigen beiden Revit-Versionen 2024 und 2023.1. MagiCAD wurde auch auf .NET 8 Framework aktualisiert, um die Kompatibilität mit den technologischen Änderungen in Revit zu gewährleisten. MagiCAD 2025 unterstützt den Revit-Dunkelmodus und die Befehlssymbole in der Software wurden aktualisiert, um eine bessere Sichtbarkeit zu gewährleisten.

2. Berechnung von Trockensprinkleranlagen

Sprinkler Designer

Trockensprinkleranlagen werden eingesetzt, wenn sich ein Teil des Sprinklernetzes unter dem Gefrierpunkt oder über dem Siedepunkt der Sprinklerflüssigkeit befindet. Der trockene Teil des Netzes wird mit Luft oder Stickstoff gefüllt und mit einem Trockenalarmventil vom übrigen Netzwerk getrennt. Wenn die Sprinkler im Brandfall auslösen, sinkt der Druck im Trockensystem und das Trockenventil öffnet sich, um den Bereich mit Wasser zu füllen. Das Entweichen der Luft aus den Rohren kann auch mit einem Schnellöffner beschleunigt werden.

Das Befüllen des leeren Netzes mit Wasser ist eine komplexe Aufgabe. Die Wasserbewegung wird von vielen verschiedenen Faktoren beeinflusst, darunter die Eigenschaften der Einspeisung und des Trockenventils, die Auslegung des Netzes, der anfängliche Gasdruck und die Eigenschaften des Sprinklerkopfes. Mit MagiCAD können Sie alle damit verbundenen Faktoren definieren und eine genaue Füllzeit für das Trockensprinklersystem berechnen.

3. Erstellen von Räumen aus einer verknüpften IFC-Datei im Projektassistenten

Common Tools

Mit dem Projektassistenten können Sie nun Räume aus einer verknüpften IFC-Referenzdatei erstellen. Bisher konnte man nur eine Liste der Räume kopieren. Das Tool erzeugt auch Raumkonturen im Modell, um ein besseres Endergebnis zu erzielen, da die Qualität der IFC-Datei und ihre Konvertierung in Revit die Raumerzeugung beeinflussen kann, wenn nur Geometrie für die Raumbegrenzung verwendet wird.

4. Ansichtsauswahl für Echtzeit-Kollisionsprüfung

Common Tools

Die Aktivierung der Echtzeitkollisionsprüfung kann die Revit-Projektleistung verlangsamen. MagiCAD enthält jetzt eine Anzeigeauswahl für die Kollisionsprüfung. Wenn Sie die Kollisionsprüfung nur in ausgewählten Ansichten durchführen, verbessert sich die Leistung des Modells. Es ist dann nicht nötig, die Funktion in den Einstellungen ein- und auszuschalten, wenn sich ein Projekt verlangsamen sollte.

5. Dimensionierung von Rohr- und Kanalzubehör

Piping, Ventilation

Die Segmentgrößen können bei der Konstruktion von Kanal- und Rohrnetzen einfach geändert werden. Jedoch bleiben dabei viele Komponenten, wie z. B. Volumenstromregler und Ventile, unverändert und es kommt zu Problemen durch unpassende Segment- und Komponentengrößen. Ein neues Dimensionierungstool für Rohr- und Kanalzubehör in MagiCAD ermöglicht es Ihnen, Komponenten einfach zu dimensionieren, um sie an benachbarte Segmentgrößen anzupassen.

Sie können den Bereich für das Tool von ausgewählten Elementen bis hin zu ganzen Strängen oder dem gesamten Netz festlegen, und alle Komponenten innerhalb des Bereichs werden automatisch so dimensioniert, dass sie zu den verbundenen Segmenten passen. Im Gegensatz zu Dimensionierungsberechnungen kann das Dimensionierungstool für Zubehör für Teile im Netz verwendet werden, die mehrere offene Enden haben oder sich noch in der Konstruktion befinden.

6. Systemklassifizierungscodes für elektrische Anlagen

Alle Module

Für elektrische Systeme, einschließlich Tele- und Datensysteme, können jetzt Systemklassifizierungscodes hinzugefügt werden. Dies ermöglicht es Ihnen, nationale Systemklassifizierungen zu elektrischen Projekten hinzuzufügen und es erleichtert die Systemidentifizierung bei der Kommunikation zwischen den Projektbeteiligten.

Systemklassifizierungsinformationen werden wie andere elektrische Systeminformationen in die Exemplarparameter von elektrischen Objekten geschrieben. Neue Exemplarparameter für Systemklassifizierungscodes wurden für die Verwendung in Elektro-, Tele- und Datensystemen hinzugefügt, und die Parameterwerte werden für Systemobjekte während des Zeichnens gefüllt. Mit der Funktion “Parameter aktualisieren” können älteren Projekten und bestehenden Objekten ohne Codes Systemklassifizierungen hinzugefügt werden.

Es ist auch möglich, Themen in der Strukturansicht für Systemklassifizierungscodes und nationale Klassifizierungscodes zu duplizieren. Dies beschleunigt den Aufbau der Klassifizierungshierarchie, wenn sie viele ähnliche Elemente enthält.

7. Intelligente Installationsoption für Rohrformstücke

Piping

Eine neue intelligente Installationsoption für Rohrformstücke ermöglicht eine einfache und effiziente Installation von Wandscheiben und ähnlichen Bauteilen. Dank der intelligenten Installation können Benutzer einen 90-Grad-Bogen durch eine Wandscheibe ersetzen. Die intelligente Installation ist für die Verwendung mit Produkten aus den Kategorien „Andere Komponenten“ und „Absperrventile“ verfügbar.

8. Versprung-Werkzeug an Rohren mit Neigung verwenden

Piping

Die Funktion „Versprung“ kann nun an Rohren mit eingestellter Neigung verwendet werden. Alle Versprungoptionen sind auch auf Netze anwendbar, die eine Neigung enthalten. Die Verwendung des Versprungwekzeugs macht es viel einfacher, Höhenänderungen an geneigten Rohnetzen zu modellieren, ohne die Ansicht zu ändern oder das Zeichnen zu unterbrechen.

9. Mehrere Verbesserungen bei Berechnungen

Ventilation, Piping, Sprinkler Designer

Die neue Version enthält Verbesserungen an vielen verschiedenen Berechnungsfunktionen.

Es ist jetzt möglich, die Schalldämpfung in Lüftungsverteilern in der Schallberechnung des Luftkanalnetzes zu ignorieren. Wenn aktiviert, ignoriert die Berechnung die Dämpfung, die durch die Reflexion von Schallwellen im Lüftungsverteiler verursacht wird, aber die Dämpfung, die durch die Aufteilung des Luftstroms zu den Kanälen verursacht wird, wird weiterhin in die Berechnung einbezogen.

Bei der Sprinklerberechnung werden die Werte im Dialog der Sprinklerberechnung nun automatisch gespeichert. Bisher gingen die Werte verloren, es sei denn, die Benutzer haben aus dem Sprinklerberechnungsbericht die Daten in das Modell übertragen.

Bei Heizkörpern werden die Informationen zur Einstellung des Heizkörperventils jetzt als Heizkörperparameter gespeichert. Dadurch entfallen separate Beschriftungen für den Heizkörper und das Heizkörperventil.

Bei der Berechnung des Heizungs-/Kältenetzes wird nun die Vorlauftemperatur aus den Rohren in den Berechnungsbericht mit aufgenommen.

Bei der Abwasserberechnung wird nun der maximale Durchfluss eines einzelnen vorgeschalteten Auslasses zu den Entwässerungsrohren addiert.

Schließlich wurde die Berechnung des Druckverlusts für Luftkanalbögen mit Leitblechen verbessert. Wenn sich mehr als drei Leitbleche in einem Bogen befinden, wird im Bericht eine Warnung wegen unzureichender Messdaten angezeigt und die Berechnung wird gemäß einem Bogen mit drei Blechen durchgeführt.

10. Leistungsverbesserung für die Funktion "Parameter aktualisieren"

Piping

Die Leistung der Funktion „Parameter aktualisieren“wurde beim Aktualisieren des Parameters „Product code instance“ deutlich verbessert. Die Parameteraktualisierung erfolgt jetzt viel schneller, insbesondere bei Rohrleitungsprodukten.