09.12.2015 | By editor

Hintergrund
Ramboll bietet sowohl technische Ingenieurs- und Planungsdienstleistungen in den Bereichen Bau- und Städteplanung, Verkehr, Umwelt, Energie, Öl und Gas als auch Kompetenzen im Bereich Managementberatung. Das 1945 in Kopenhagen gegründete Unternehmen verfügt über eine starke Präsenz in Skandinavien, Nordamerika, Großbritannien, Europa, dem Nahen Osten und Indien und ist außerdem auch in Asien, Australien, Südamerika und im subsaharischen Afrika vertreten. An über 300 Niederlassungen in 35 Ländern beschäftigt Ramboll 13.000 Experten und vereint lokales Know-how mit einem globalen Wissenspool.

Die Lösung
Das Ramboll-Büro im englischen Manchester nutzte die Module von MagiCAD für Revit erstmals zu Beginn 2012. 2013 kam die Lösung dann verstärkt zum Einsatz. Heute nutzt die Niederlassung in Manchester MagiCAD Heating & Piping, MagiCAD Ventilation und MagiCAD Electrical für Autodesk Revit MEP.

„Die Produktdatenbank zählt zu unseren Favoriten in MagiCAD. Benötigte Produkte können damit wesentlich schneller gefunden und genutzt werden. Suche ich in MagiCAD einen Luftauslass, muss sich nicht erst online die richtige Revit-Familie recherchieren. Ebenso wenig muss ich einen komplett neuen Luftauslass zeichnen“, so Diplomingenieurin und MagiCAD-Softwaremanagerin Audrey Dogbeh von Ramboll UK in Manchester.

„MagiCAD reduziert zudem den Zeitaufwand bei der Erstellung von Kreuzungen, wenn verschiedene Systeme Konflikte erzeugen. Das Kreuzungswerkzeug von MagiCAD, die Winkel zur Horizontalen, das Markenwerkzeug, die 3D-Schnittbox und die Möglichkeit, eigene Symbole zu integrieren – all das sind sinnvolle Erweiterungen der vorhandenen Revit-Funktionalität“, ergänzt Dogbeh.

„Ein weiteres exzellentes Feature ist das MagiCAD-Tool zur Durchbruchsplanung, mit dem Öffnungen genehmigt und mit dem Architekten koordiniert werden können. Ohne MagiCAD müssten wir das gesamte Modell überprüfen, jeden einzelnen Punkt durchgehen und die Größe jeder Öffnung manuell erfassen. Dadurch wird der Projekt-Workflow wesentlich effizienter gestaltet. Ein aktuelles Beispiel ist ein 4200-m²-Projekt, das wir am West Herts College im englischen Watford realisiert haben“, schließt Dogbeh.

Projekt am Decorum Campus des West Herts College im englischen Watford

www.ramboll.co.uk

Footnote DE

Im Januar 2019 haben wir unsere Marke unter MagiCAD vereinheitlicht. Progman Oy und unsere Tochtergesellschaften CADCOM AB und Progman Software UK Ltd. wurden in MagiCAD Group umbenannt. Darüber hinaus wurde die MagiCloud in MagiCAD Cloud umbenannt.