Suche

Tipp des Monats – Der Sprinklerworkflow in MagiCAD für Revit

22.02.2022

MagiCAD Group

Aktuell
MagiCAD
MagiCAD for Revit
Tipp des Monats

Der Sprinklerworkflow in MagiCAD für Revit

Die Sprinklerplanung wird von TGA-Planungsbüros häufig an externe Fachplanende mit entsprechender Spezialsoftware und -wissen vergeben. Das muss nicht immer so sein. Der MagiCAD Sprinkler Designer bietet TGA-Planern eine einfache Möglichkeit, die Modellierung von Sprinkleranlagen vollständig in ihre Projektierung mit MagiCAD für Revit zu integrieren.

Integriert in das Piping Modul für Revit erlaubt der MagiCAD Sprinkler Designer die effektive Platzierung von Sprinklerköpfen und anderen benötigten Komponenten einer Sprinkleranlage – genau, schnell und normsicher. Denn MagiCAD für Revit unterstützt präzise Sprinklerberechnungen nach lokalen und länderspezifischen Normen.

Schauen wir uns an, wie Sie mit wenigen einfachen Schritten den kompletten Sprinklerworkflow in MagiCAD abbilden können, inklusive Dimensionierung und normgerechter Berechnung. In unserer Projektansicht sehen wir eine Halle, in die wir gemäß der deutschen Brandschutzbestimmungen eine Sprinkleranlage installieren.

Sprinklermodelle länderspezifisch planen

MagiCAD für Revit unterstützt mehrere länderspezifische Standards für einen normsicheren Sprinklerworkflow. Neben der EN, stehen VdS, UNI, NFPA, SES-Richtlinien und weitere internationale Standards für eine normgerechte Modellierung zur Verfügung. Damit wird Ihre Planung nicht nur innerhalb der EU, sondern auch international wettbewerbsfähig. Sind Sie beispielsweise an einem US-amerikanischen Bauprojekt beteiligt oder arbeiten mit einem US-amerikanischen Bauträger zusammen, bedient MagiCAD den dort gängigen Standard der NFPA (National Fire Protection Association).

Wir starten, indem wir über den Reiter MagiCAD Common in die Einstellungengehen.

Es öffnet sich das Dialogfenster für Einstellungen. In der Karte „Projekt“ finden wir weiter unten den Bereich „Sprinklerberechnungen“. Gleich im ersten Drop-down-Menü der Sprinklerberechnungen können wir aus mehreren Normen den von uns benötigten Standard wählen. In diesem Projekt modellieren wir gemäß der VdS CEA 4001 und bestätigen dies mit „OK“.

MagiCAD für Revit Einstellungen Normen Sprinklerworkflow

Das Dialogfenster für die Einstellungen schließt sich und wir befinden uns wieder im Bereich „MagiCAD Common“.

Sprinkler auswählen und platzieren

Im nächsten Schritt wechseln wir über die Hauptreiter in das Modul „MagiCAD Piping“. Hier wollen wir zuerst unsere Sprinklerköpfe installieren und gehen auf das Werkzeug „Produkt installieren“.

Der Dialog „Produktauswahl“ öffnet sich.

In der Piping-Karte gehen wir zum Werkzeug für „Brandschutz“ und aktivieren hier die „Sprinklerköpfe“. Im Dialogfenster wird nun links eine Auflistung der verfügbaren Sprinklerköpfe inklusive ihren Anwender- und Produktbezeichnungen sowie möglichen Ausrichtungen und technischen Details angezeigt. Rechts sehen wir eine Detailansicht des gerade ausgewählten Sprinklerkopfes. Im Vorfeld haben wir einen herstellerspezifischen Sprinklerkopf aus der MagiCAD Cloud in das Projekt , und bestätigen die Übernahme mit Klick auf den Button „Auswählen“.

MagiCAD für Revit Auswahl Sprinklerkopf herstellerspezifisch

Der Dialog für die Produktauswahl schließt sich und es automatisch eine Revitfamilie erstellt.

Auf einen Blick stehen hier alle wichtigen Informationen für die Installation bereit: der Brandschutztyp, die Ausrichtung und die Werte für die Berechnungsdaten, wie die Sprinklerschutzfläche, Wasserbeaufschlagung sowie der benötigte Druck.

Wir haben bereits die Installtionshöhe eingetragen undund bewegen die Maus zu „Raum wählen“. Per Klick in den Raum ordnen wir den Sprinklerköpfen den MEP-Raum aus Revit als Absetzraum zu. Sofort wird die Wirkungsflächenabdeckung der Sprinklerköpfe im MEP-Raum visualisiert. Im Dialog für die Produktinstallation erscheint zugleich die Option, die dargestellte Abdeckung zu übernehmen oder ggf. zu editieren. In unserem Fall bestätigen wir per Klick auf „Übernehmen“ und schließen den Dialog.

MagiCAD für Revit Sprinkler Designer Produktinstallation Einstellungen

Sprinkler anbinden

Nach wie vor befinden wir uns im Modul „MagiCAD Piping“ und beginnen jetzt mit der Verrohrung.

Wir aktivieren das Werkzeug „Sprinkler anbinden“ und ein kleines Auswahlfenster mit erscheint. Wir wählen die Kammverteilung als unsere gewünschte Anschlussart und markieren alle Sprinkler. Dann klicken wir auf den Button „Fertig stellen“, der in der Leiste direkt oberhalb der Modellansicht zu sehen ist.

Anschließend wählen wir per Mausklick das Rohr aus, an das angeschlossen wird. MagiCAD erstellt uns nun automatisch eine Sprinkleranbindung und es öffnet sich der Dialog „Sprinklerrohrverbindung“. Im Dialog können wir diese Anbindung auch in einer Voransicht prüfen und bei Bedarf bearbeiten. Da unsere Auswahl in diesem Beispiel passt, bestätigen wir die automatische Sprinkleranbindung mit „OK“. Der Dialog schließt sich und wir sind zurück in der Projektansicht.

MagiCAD für Revit Sprinklerverbindung dreidimensionale Vorschau

Sprinklermodelle dimensionieren

Das auf diesem Weg erstellte Modell lässt sich bereits dimensionieren. In der Berechnungsfunktion gehe ich in den Auswahlmöglichkeiten zu „Dimensionierung Sprinkler“.

Der Dialog „Dimensionierungsoptionen“ erscheint.

Optional berechnet MagiCAD für Revit den Strang oder das Netzwerk. Im Drop-down-Menü des Dialogs wählen wir unsere gewünschte Dimensionierungsmethode. Wir entscheiden uns für die Berechnung des kompletten Netzwerkes und die „Low Hazard Class“ . Den Dialog schließen wir mit „OK“.

Durch Klick auf eine beliebige Stelle in die Modellansicht des Sprinklernetzes öffnet sich nun der Dimensionierungsbericht. Hier können wir die Berechnung prüfen und übernehmen die neuen Dimensionen in das Modell durch Klick auf den Button „OK – Modell aktualisieren“. Der Dimensionierungsbericht schließt sich und unser Sprinklermodell ist dimensioniert.

MagiCAD für Revit Sprinklerworkflow Dimensionierungsoptionen Auswahl

Sprinklerwirkflächen berechnen

Ist das Modell dimensioniert, fehlt für den vollständigen Sprinklerworkflow nur noch die Definition der Sprinklerwirkflächen. Wir befinden uns nach wie vor im Modul „MagiCAD Piping“.

Im Werkzeug „Optionen für Berechnungen“ wählen wir die Funktion „Sprinklerwirkfläche“.

Der Dialog „Sprinklerwirkfläche“ erscheint.

Hier benennen wir unsere Sprinklerwirkfläche, geben die Obergrenze für die Objekthöhe ein und bestätigen mit „OK“.

Hat sich dieser  geschlossen, aktivieren wir die Funktion „Auf Arbeitsebene platzieren“ und zeichnen die Sprinklerwirkfläche in den Raum..

Ist diese im Raum eingezeichnet, führen wir die Berechnung durch, indem wir in der gleichnamigen Funktion die „Sprinklerberechnung“ anklicken. Erneut klicken wir auf eine beliebige Stelle im Sprinklermodell und es öffnet sich der Dialog „Sprinkler-Berechnungsoptionen“.

Hier wird mit die Sprinklerwirkfläche angezeigt und die Norm, welcher die Berechnung zugrunde liegen soll. Mit „OK“ starten wir die Berechnung und das „MagiCAD – Berichtsfenster“ erscheint. Damit haben wir einen kompletten Sprinklerworkflow mit Sprinklerberechnung auch schon abgeschlossen.

MagiCAD für Revit Sprinklerworkflow Berechnung starten